28.07.2016
Farbe, Licht, Raum

Essay von Joachim Goslar, Katalog „Brixy – Surprise“, 2016

(Hrsg. Waldkirch Verlag, Mannheim)


Surprise
2015, Öl auf Nessel
120 x 140 cm

(...) Träger des Lichtes sind die Bilder Dietmar Brixys, untrennbar an das Medium Farbe gebunden. Brixys Weg zum Licht durch Farbe wird dabei definiert durch das pastos und virtuos eingesetzte Medium Ölfarbe, fein vertrieben in irisierenden Farbmodulationen, streifig gebaut in Spachtelstrichen, heftig gesetzt in gestischen Formen und Pinselspuren. Provozierte Assoziationen zu Naturphänomenen spielen mit warmfarbigen Unendlichkeiten, organisch Wirkendes kontrastiert mit kristallinen Malflächen. Wie lichte Hoffnungen als Ausweg aus einem dichten, mystisch anmutenden Dschungel belebter Baumwesen erscheinen flächig anmutende Lichtschimmer, die den magischen Wunsch eines „dorthin“ formulieren, ohne jegliche Kenntnis von diesem möglichen Ort der Sehnsucht.

Die besondere Wirkung dieser lichtsatten Farbsuggestionen wird durch die Form der Präsentation sensibel beeinflusst. Fensterlos und gleichmäßig beleuchtet zeigt sich der Ausstellungsraum im Kunstverein Coburg und bietet eine neutrale Hülle für die Werke. Keine Wandöffnung stört die Wirkung der Bilder. Kein Blick auf realen Außenraum, auf profane Welt zerbricht die konzentrierte Zwiesprache mit den Werken. Die Tore nach außen sind ausschließlich durch die Bilder erreichbar. Ein diaphan durch Oberlichter scheinendes Tageslicht unterstützt die Wirkung der Farben- und FarbeLichtRaum. (...)

Hier weiter zum vollständigen Text

 

< Zurück