01.07.2008 - 01.07.2008
Gefunden – Brixy Triptychon
- Rathaus Mannheim -

Das Triptychon "Gefunden" (je 240 x 120 cm, Öl auf Nessel) ziert seit Juli 2008 das Trauzimmer im alten Rathaus Mannheim am Marktplatz. Als "Allegorie des menschlichen Seins" beschreibt Dr. Martin Stather (Leiter Mannheimer Kunstverein), Brixys dreigeteiltes Gemälde.

"Brixy läßt in der rechten und linken Tafel schemenhaft jeweils eine menschliche Figur auftreten, schwebend, eingebunden in den Malgrund, aus dem sie nur leicht hervortritt, der außerdem noch Geckos, Vögel, Schnecken und Schmetterlinge erkennen läßt, Symbole für Stärke, Freiheit, Leben und einen Kreislauf des Lebens in der Natur, der ewig ist. (...) In der Mitte finden die beiden Menschen zusammen, teilen nun den Sog und die Fährnisse des Lebens, geben sich gegenseitig Schutz, Vertrauen und Zuneigung. (...) In lichten Farben malt Brixy dieses Zusammentreffen, es ist von heiterer Leichtigkeit und einer großen Freude über den Neubeginn geprägt. Die neue Gemeinschaft spinnt sich ihren Kokon, der jedoch nicht hermetisch geschlossen ist, eher von offener Struktur und der Teil einer größeren (...)."  (Dr. Martin Stather)


Rathaus Mannheim
E 5
68159 Mannheim