19.09.2010
Vernissage „Seven“

Eröffnungsrede, Dr. Melanie Klier


Busy Bamboo Bubble
2006, Öl auf Nessel
Durchmesser 180 cm

Dietmar Brixy - 7 Jahre Kunst im „Alten Pumpwerk“

(...) Vielleicht stürmt und rauscht es ja daher in seiner „Stormy Bamboo-Bubble“ und in seiner „Busy Bamboo-Bubble“ gleichermaßen. Nur auf andere Art: Wie unter einem mikroskopisch fokussierten Blick beobachten wir in „Stormy Bambbo-Bubble“ die explosionsartig aufsprengende Kraft von Lebensenergie. Motivisch angedeutet durch das Aufplatzen von Blüten, in eben jenem Schüttelglas. Aber erkennen wir nicht möglicherweise auch in den Schnittstellen, die durch Überlagerung der kreisenden Halme entstanden ist, seelische Berührungspunkte des Künstlers? Schließlich sagt Dietmar Brixy, dass es die Linie sei, die seinen „roten Faden“ bedeute. „Mit ihr kann ich alle meine Gefühle und Befindlichkeiten ausdrücken“.

In „Busy Bamboo-Bubble“ dagegen drängen sich biegende Bambushalme dicht an dicht, überlagern und ballen sich wie in einem Rausch zu schier unzähligen Farbspuren. Intensiviert zu geballter Kraft der Fülle, also. Die malerische Dynamik kreist in unendlichen Bewegungen weiter. Wie unsichtbare Kraftlinien der Natur und gewiss auch wie die nicht ruhen wollenden Assoziationen des Malers zum Reichtum der Naturgestalten. (...)

Hier weiter zur VOLLSTÄNDIGEN Rede "Seven"

< Zurück