Lade Veranstaltungen
Kunstverein Villa Streccius e.V. - Foto von Astrid Diehl
13.05.2022 - 26.06.2022

REFLECT – SINNENSUCHE

REFLECT – Sinnensuche

Der Kunstverein Villa Streccius in Landau präsentiert vom 13.05. bis 26.06. in der Ausstellung „REFLECT - SINNENSUCHE“ den Maler Dietmar Brixy und die Bildhauerin Sonja Edle von Hoeßle.

 

Kunstverein Villa Streccius e.V. - Landau Abbildung Rotunde Foto: Astrid Diehl

 

Sonja Edle von Hoeßle schafft grazil wirkende Skulpturen ohne konkrete Anfangs- und Endpunkte. Ihr Thema ist die Endlosschleife. Sie variiert schlichte Quaderformen im Raum zu Kreis und Linie oder lässt sie als Bogen laufen, sich teilweise überschneidend. Gerade Elemente wechseln mit Schwingungen, Spannung mit Entspannung. Je nach Positionierung und Perspektive ergeben sich völlig unterschiedliche Ansichten, Durchblicke und Schattenspiele. Ihre Figuren sind raumgreifend, beziehen den Leerraum bewusst mit ein. Sie arbeitet im kleinen Format in Stahl teilweise in Gold und großformatig in Cortenstahl. Ihre Arbeiten strahlen eine schlichte Eleganz aus. In ihrer Bewegung und Geschlossenheit symbolisieren sie den ewigen Kreislauf des Lebens als auch der Natur.

 

Sonja Edle von Hoeßle, "Endlosschleife 43VI", Cortenstahl H 75 cm B 145 cm T 85 cm, 2021

 

Die prägnanten Skulpturen von Sonja Edle von Hoeßle in ihrer Leichtigkeit bilden ein eindrucksvolles Pendant zu dem emotionalen Farbenrausch der Werkserien „Reflect“, „Horizon“ und „Happy“ des Mannheimer Künstlers Dietmar Brixy. Die jeweiligen Titel beziehen sich einerseits auf seine Arbeitsweise, das Erproben neuer Techniken, das Einbeziehen der Finger und Hände neben Pinsel und Spachtel. So entstehen, reliefartige Bildstrukturen und Perspektivwechsel mal horizontal, mal vertikal ausgerichtet mit unerwarteten Ein-, Aus- und Durchblicken. Farbverwischungen, Farbkontraste, Überschneidungen, Gegenüberstellungen generieren sich zu einer enormen pastosen Farbschichtmalerei. Sehr bewegte, lebendige Zonen stehen neben gänzlich ruhigen, glatten Flächen, beide ergänzen sich und bilden ein Gesamtkunstwerk.

 

Brixy, Reflect, 2021, Öl auf Nessel, 180 x 240 cm

 

 

 

Tradition trifft Moderne - Dietmar Brixy im Kunstverein Villa Streccius, Landau

Text aus dem Katalog "BRIXY REFLECT", S. 109-110

Herausgeber: Galerie Tammen, Berlin & Kunstverein der Villa Streccius in Landau e.V.

 

 „Leidenschaften nachgehen, Träume verwirklichen“ in und mit der Kunst.

 

Dietmar Brixy, der sich in diesem Sinne zu seiner Malerei geäußert hat, lässt sich von der Natur mit ihrer Farben- und Formenvielfalt inspirieren. Brixy schafft Stimmungsbilder, Farbexplosionen oft ohne Begrenzung, oft mit starken Konturlinien. Inhaltlich haben sie sich weitgehend von der Realität gelöst. Sie werden somit rein über die Gestaltung der bildnerischen Mittel wahrgenommen. Seine Inspirationsquelle ist dabei seine unmittelbare Umgebung: das Alte Pumpwerk Neckarau. Das ehemalige Abwasserpumpwerk wurde 1903 nach den Plänen des Mannheimer Stadtbaumeisters Richard Perry erbaut. Der neogotische Backsteinbau erstreckt sich über eine Länge von 35 Metern und ragt 11 Meter in die Höhe. Eine reichhaltige Fassadengliederung, vor allem die der Frontseite, sowie große, halbrunde Bogensprossenfenster lassen eher an einen Sakralbau als an einen Industriebau denken.

 

Dietmar Brixy, der in der Nähe des Pumpwerks aufgewachsen ist, begeisterte sich seit seiner Jugend für das Gebäude. Im Jahre 2001 schließlich konnte Dietmar Brixy seinen Jugendtraum verwirklichen. Er erwarb das denkmalgeschützte Pumpwerk und baute es aufwändig zu seinem Wohn- und Atelierhaus aus, umgeben von einer prachtvollen Gartenanlage. In diesem stilvollen Ambiente entstehen die fantastischen, farbgewaltigen Bilder des Malers. Denn in der Kunst geht es nicht nur allein um die Kunst. Es geht um unser Dasein, um die lebendige Kommunikation, das Verhältnis des Ichs zu seiner Umwelt. Wenn die Kunst ihrer Aufgabe gerecht werden will, muss sie sich mit der Welt auseinandersetzten, die das Ich umgibt. Das sind Landschaften, Städte, die Natur oder die Technik. Darüber hinaus ist es das Einfangen von Stimmungen, Emotionen, von sinnlichen Eindrücken wie Licht und Farben. Für Brixy ist es die Natur-Landschaft seines Gartens mit seinen unendlichen Ressourcen. Der jahreszeitliche Rhythmus wird zum Thema, die Vielfalt genauso wie die Details oder Ausschnitte der Pflanzenwelt wird zum Bildmotiv. Brixy versteht es grandios, die jeweilige Stimmung einzufangen, er besitzt ein ausgeprägtes Gespür für die Ästhetik seiner natürlichen Umgebung und kann ihr künstlerisch Ausdruck verleihen. So hat er seine ganz eigene, spezifische Handschrift entwickelt, die einen hohen Wiedererkennungswert seiner Bilder garantieren und maßgeblich zu seiner Bekanntheit beitragen. Brixy‘s Bilder sind einzigartig, unverwechselbar.

 

Die Wirkmacht der Malerei von Dietmar Brixy entfaltet sich je nach dem Ort ihrer Präsentation. Am Ort ihrer Entstehung, dem neogotischen Industriebau, haben sie einen direkten Bezug zu ihrer Umgebung. Sie bringen die Schönheit und Farbenvielfalt der umgebenden Gartenlandschaft in die lichtdurchfluteten Räume des großzügig dimensionierten Ateliers und die ehemalige Maschinenhalle.

 

Eine gänzlich andere Wirkung entfalten die Bildkompositionen im Ambiente einer Gründerzeitvilla, dem Sitz des Kunstvereins Villa Streccius in Landau. Die Villa Streccius wurde 1893 nach den Plänen des Architekten Ludwig Levy im neobarocken Stil erbaut. Der Auftraggeber, Notar Heinrich Streccius, ließ nur erlesene Materialien verbauen wie Marmor, edle Hölzer und Kunstschmiedearbeiten. Großzügige Wohnräume über zwei Geschosse mit Rotunde erlauben eine Ausstellungsfläche von über 300 Quadratmetern. In diesem Jahr stellt der Kunstverein Dietmar Brixy mit teilweise neuen Werken aus, die dort erstmalig zu sehen sein werden. Die rauschhaften Farbkompositionen von Dietmar Brixy zeigen sich in dieser stimmungsvollen Umgebung in ihrer vollen Sinnlichkeit und Fülle.

 

Dr. Monica Jager-Schlichter

Kunstverein Villa Streccius in Landau e.V. (Vorsitzende)

 

 

Infos zur Ausstellung

Zeitraum: 13.05.2022 – 26.06.2022

Ausstellungseröffnung: Freitag, 13.05.2022, 19:00 Uhr

Öffnungszeiten während der Ausstellung: Di und Mi 17–20 Uhr | Do bis So 14–17 Uhr | Mo geschlossen

 

LESEN SIE HIER DEN AKTUELLEN ZEITUNGSARTIKEL ZUR AUSSTELLUNG ERSCHIENEN IN DER RHEINPFALZ

Städtische Galerie Villa Streccius
Südring 20
76829 Landau
www.villa-streccius.de